Was ist eigentlich “Keratokonus”?

Die Augenkrankheit Keratokonus bezeichnet die fortschreitende Ausdünnung und kegelförmige Verformung der Hornhaut des Auges.

Die Krankheit beginnt meist einseitig, das Partnerauge ist in der Regel mittelfristig mitbetroffen. Die Erkrankung kann schubweise verlaufen und betrifft in der Regel ausschließlich die zentrale Hornhaut. Männer sind doppelt so häufig wie Frauen betroffen.
In der Regel sind die Betroffenen kurzsichtig. Diese Kurzsichtigkeit kann allerdings nicht vollständig mit einer Brille korrigiert werden, da die kegelförmige Hornhautvorwölbung eine irreguläre Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) bedingt.

Auswirkungen

  • Verzerrungen
  • Doppelkonturen, Mehrfachbilder
  • Geisterbilder beim Sehen
  • Permanent gerötete Augen
  • Übermüdung und Anspannung der Gesichtsmuskeln
  • Starke Unannehmlichkeiten bei trockener, kalter und stickiger Luft
  • Extreme Licht- und Blendempfindlichkeit
  • Eingeschränktes Sehen in der Nacht und in der Dämmerung
  • Regelmäßiges Verrutschen oder gar Verlust der Kontaktlinsen
  • Sterne beim Betrachten einzelner Lichtquellen
  • Schlieren beim Lesen von Buchstaben

Begleiterscheinungen

  • Trockene Augen
  • Starke Lichtempfindlichkeit
  • Weichteil-Rheumatismus
  • Hautprobleme
  • Allergien (Hausstaub, Pollen)
  • Asthma

Je nach Grad der Erkrankung kann der Sehfehler mit Hilfe einer weichen Kontaktlinse ausgeglichen werden. Wenn Brille und weiche Linsen versagen, wird meist auf eine harte Kontaktlinse (formstabile) zurück gegriffen. Die Linsen werden speziell auf das erkrankte Auge angepasst, das die Spitze der Hornhaut (Apex) keinen Druck erfahren darf! Es gibt Fälle, bei denen sich die Situation zuspitzt und auch eine solche Korrektur nicht mehr den gewünschten Effekt bringt (Sehleistung) oder die Linsen eine Gefahr für die bereits ausgedünnte Hornhaut darstellen. In diesen Fällen muss eine Hornhauttransplantation in Erwägung gezogen werden (betrifft ca. 20% aller Fälle). Die meisten Patienten kommen jedoch ein Leben lang gut mit Ihrer Erkrankung und Kontaktlinsen zurecht!

Dieser Beitrag wurde unter Augenkrankheiten abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

*